Klassik

Orchesterkonzert mit Gidon Kremer, Kremerata Baltica und Yulianna Avdeeva


Kremerata Baltica
Gidon Kremer - Violine
Yulianna Avdeeva - Klavier

Bilder aus Osten op. 66 (arr. Friedrich Hermann) von Robert Schumann
Konzert für Violine und Streichorchester d-moll MWV 03 von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Klavierquintett f-moll op. 18 (Fassung für Klavier, Streichern und Timpani arr. A. Pushkarev) von Mieczyslaw Weinberg

1997 gründete Starviolonist Gidon Kremer das heute international erfolgreiche Streichorchester Kremerata Baltica mit jungen Musikern aus den baltischen Staaten. Von der ersten Stunde an verfolgte das Kammerensemble das Ziel künstlerischer Offenheit und Experimentierfreude. Zur eigenen Handschrift der Kremerata Baltica gehört neben der hohen interpretatorischen Qualität daher insbesondere eine ungewöhnliche und spannende Programmgestaltung, die sich oft abseits des Mainstreams bewegt. Bereits im Rahmen der Wiener Festwochen 2015 hatte die Kremerata Baltica mit Gidon Kremer dem wenig bekannten polnischen Komponisten Mieczysław Weinberg eine vielbeachtete Konzertreihe gewidmet. Nun steht Mieczyslaw Weinbergs Klavierquintett f-moll op. 18 in einer Fassung für Klavier, Streicher und Timpani auf dem Programm. Solistin ist die russische Konzertpianistin Yulianna Avdeeva, 1. Chopin-Preisträgerin 2010. Gidon Kremer selbst wird als Solist des Konzerts für Violine und Streichorchester d-moll MWV 03 von Felix Mendelssohn-Bartholdy in Erscheinung treten.

Kartenpreis: € 45,-


Vergangene Termine