Volxmusik / Neue Volksmusik · Diverse Musik

Opfekompott


Die Gruppe „Opfekompott“ hat sich mit ihren ersten zwei CD`s „frisch vom Laund“ und „koid serviert“ zu einer der begehrtesten Mostviertler Bands entwickelt, was sie vor allem „live“ immer wieder beweisen. Ihre Mischung aus Folk, Rock, Jazz, Blues und einem Schuss Volksmusik harmoniert mit ihrer Mundart aus dem Voralpengebiet, die sie authentisch, originell und überzeugend darbieten.

Mit viel Witz erzählen sie Geschichten aus der Heimat, die einerseits von zugesperrten Wirtshäusern „Unser Wirtshaus“, narrischen Weibern „Narrische Vroni“, Jägerlatein „A Jaga“, dem Hinausschauen aus dem „Kuchlfenster“ und überhaupt dem Leben auf dem Land „Mia san vom Laund“ handeln, andererseits greifen sie sehr persönliche Themen auf, bei denen einfach nur „De Sun owe geht“, „Nix mehr zum Sogn bleibt“ oder man „Nua mehr so do“ im Leben weilt.

Mit dem neuen Werk „Voi gsund“ stellen sie wieder ihre textliche und musikalische Vielfältigkeit zur Schau, sprechen sozialkritische und politische Themen an, verlieren aber trotzdem nicht den Blick auf den eigenen Lebensbereich. So beschreiben sie unter anderem die harte Arbeit im Wald, Fehlentwicklungen in der Landwirtschaft, bei welchem Sport sich Mostviertler richtig entspannen oder was sie sich für das neue Jahr vornehmen.

Erich Kirchner (Schlagzeug)
Klaus Buchmann (Bass)
Michael Flieger (Gesang, Gitarre)
Stefan Zeuner (Gesang, Gitarre)

und

Anton Burger (Geige)
oder
Josef Kollarz-Lackenbacher (Klarinette)


Vergangene Termine