Operette · Theater

Operette "Die Frau im Negligé" von Carl Zeller jun.


DIE FRAU IM NEGLIGÈ
Operettenkomödie von Carl Wolfgang Zeller

Die Operette in einem Akt „Die Frau im Negligé“ von Carl Wolfgang Zeller (Carl Zeller jun.) wurde am 1.März 1912 im Etablissement Ronacher in Wien uraufgeführt. Das Textbuch nach einer französischen Vorlage stammt von Fritz Lunzer und Alfred Spitzer. Sie wurde unter dem Titel „Die Frau im Hemd“ oder „Die Frau im Negligé“ aufgeführt, letzteres galt damals für die Zensurbehörde als weniger schlüpfrig.

Frankreich im Fin du Siecle: Baron Leblanc besucht seinen frisch vermählten Neffen Paul auf dessen Landgut. Bei Paul hängt jedoch bereits der Ehesegen schief, seit die Mutter seiner Frau Angele, die für Ihre Abneigung gegen Männer bekannte Marquise de Charmoy, bei ihnen weilt und ihrer Tochter Ehetipps gibt – seither muss Paul in einem Pavillon übernachten. Da kommt der Onkel gerade recht, um Paul zusammen mit dem lustigen Stubenmädchen Jeanne trickreich aus der Misere zu helfen…

Abendkassa eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Eintritt: VVK 16€/ 8€*
AK 18€/9€*
* Ermäßigung für Kinder, Schüler, Lehrlinge und Studenten gegen Vorlage eines ausweises und Mitglieder des KMS Vereins.

Freie Platzwahl!
Kartenbestellung telefonisch unter: 0664/4871618 oder unter www.kumst.at
www.operattee.webnode.com


Vergangene Termine