Tanz

Opening (Stadt)Parcours


Im Dialog mit Edmund de Waals künstlerischer Arbeit, die derzeit im Theseustempel installiert ist, und ausgehend von Orten und Erzählungen aus seiner Familiengeschichte Der Hase mit den Bernsteinaugen – Das verborgene Erbe der Familie Ephrussi, haben wir zur Eröffnung PerformerInnen eingeladen, ihre Arbeiten in Bezug zu angetroffenen Narrativen zu stellen.

Auf diese Weise entsteht ein für die BesucherInnen begehbarer Performance-Parcours entlang verschiedener Handlungsorte aus dem Roman im Umfeld des Theseustempels.

Die Interventionen von Milli Bitterli, Ana Hoffner, Thomas Jelinek, Florian Kmet und Anna Mendelssohn setzen sich mit verschiedenen Aspekten – auch tabuisierter – Vergangenheiten zwischen individuellem und kollektivem Erinnern auseinander; manche stellen autobiografische Bezüge her oder greifen Erzählstränge auf, die in die unmittelbare Gegenwart führen.


Vergangene Termine