Tanz

Open House ICLA 2014


Diesen Sommer veranstaltet das Tanz Atelier Wien bereits zum sechsten Mal das interdisziplinäre Forschungs-Seminar „International ChoreoLab Austria“. Am 5.9. werden international renommierte DozentInnen und die TeilnehmerInnen des ICLA 2014 ihre Erkenntnisse der letzten 2 Wochen durch eine Live-Performance präsentieren.

Das International ChoreoLab Austria wurde 2009 vom Tänzer/Choreografen Sebastian Prantl und der Pianistin Cecilia Li – beide sind seit 1988 als Künstlerische LeiterInnen des Tanz Atelier Wien tätig – initiiert. Ziel des ICLA ist es mittels kunstbasierter Forschung – an der Schnittstelle von Körper, Geist und Natur – lebensnahe künstlerische Arbeitsprozesse zu entfachen und zu beflügeln. Das ICLA stellt durch seine transdisziplinäre Verknüpfung von Theorie und Praxis, Wissenschaft und Kunst ein einzigartiges Format im Österreichischen Raum dar.

Diesen Sommer veranstaltet das Tanz Atelier Wien bereits zum sechsten Mal das interdisziplinäre Forschungs-Seminar „International ChoreoLab Austria“,
welches unter dem Motto „Sounding MOTION_MEMROY“ im Bildhauerhaus im Kunst-/Naturraum von St. Margarethen und im Tanz Atelier Wien stattfindet wird.
Internationale ExpertInnen und Studierende aus unterschiedlichen Disziplinen werden sich zwei Wochen lang mit einem erweiterten Choreografie-Begriff auseinandersetzen und die Themen memory” und “freedom” behandeln.

Am Freitag werden international renommierte DozentInnen und die TeilnehmerInnen des ICLA 2014 ihre Erkenntnisse der letzten 2 Wochen durch eine Live-Performance präsentieren.

Eintritt: frei


Vergangene Termine