Diverses

Online-Ritual zu Maria Lichtmess


Der kalendarische Anlass Maria Lichtmess verbindet Transformation und Geburt. Mit Blick auf den Jahreslauf wird mit der Wintersonnwende am 21. Dezember das Licht neu geboren. Sinnbildlich betrachtet, gilt es in der Zeit zwischen Weihnacht und Lichtmess das neugeborene Licht besonders zu schützen, so wie die Mütter mit ihren neugeborenen Kindern besonderen Schutz nach der Geburt brauchen.
Auch in der Natur sind die Samen unter der Winterdecke in der Erde beschützt, bevor sie ans Licht keimen. Rund um Maria Lichtmess können wir in der Natur durchaus schon erste Knospen wahrnehmen. Auch die Tage fühlen sich schon spürbar länger an.

Im Ritual wird der schützenden Dunkelheit nachgegangen und dem, was sich in der Stille und dem absichtslosen Warten für das kommende Jahr zeigen mag. Dem zarten Licht in der Morgendämmerung und im eigenen Inneren wird nachgespürt, um dann nach Außen gezeigt zu werden.

Ritual-Leitung:

Mitglieder der Regionalgruppe Vorarlberg des Netzwerks Rituale Österreich

Was brauchen Sie dazu:

Interesse und Lust, sich auf eine „digitale“ Ritualerfahrung einzulassen

Laptop/Handy/PC mit Kamera und Mikrofon und einer stabilen Internetverbindung

einen angenehmen und ungestörten Platz in Ihrem Zuhause

eine weiße Kerze

Teilnehmerinnen-Beitrag:
15.- Euro (+/- Solidarbeitrag)

*Solidarbeitrag: Sie können zwischen 10.- und 20.- Euro jeden Betrag wählen: Der Mindestbetrag ermöglicht auch finanziell schlechter gestellten Menschen die Teilnahme. Dies wird durch die freiwilligen höheren Beträge abgedeckt.

Bitte einzahlen auf:
Frauenmuseum Hittisau, IBAN AT44 3743 5000 0004 0113, BIC RVVGAT2B435
Verwendungszweck: Lichtmess-Ritual

Oder über Paypal: [email protected]
Verwendungszweck: Lichtmess-Ritual (bitte angeben)

Anmeldung bis Donnerstag, 28. Jänner 2021 unter [email protected]

Der Zoom-Link für das Online-Ritual wird nach der Anmeldung zeitnah per Mail zugeschickt.


Vergangene Termine