Theater

Onkel Wanja


Eine Tragikomödie für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Nach Shakespeare („Romeo und Julia“ und „Sommernachtstraum“) hat sich das Ensemble Imp:Art mit Tschechow wieder für ein Theater der großen dramatischen Gefühle entschieden. Die „Szenen aus dem Landleben in vier Akten“ werden von vier jungen SchauspielerInnen gespielt, komprimiert auf die unglückliche Sonja, den verbitterten Onkel Wanja, die gelangweilte Jelena und den verzweifelten Astrov.

Michaela Obertscheider achtet in ihrer Bearbeitung darauf, einerseits die ursprüngliche Geschichte (wahrscheinlich geschrieben um 1896) respektvoll zu vertreten und andererseits einen authentischen und zeitgerechten Umgangston der DarstellerInnen zu fördern.

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

Übersetzung: August Scholz
Bearbeitung und Inszenierung: Michaela Obertscheider (Ensemble Imp:Art)
Mit: Katharina Gerlich, Clara Diemling, Julian Sark und Klemens Dellacher

Vorstellung auch für Schulgruppen - nähere Infos unter: 01/501 65-3303


Vergangene Termine