Diverses · Literatur

Olja Savičević - Sänger in der Nacht


Moderation: Agnes Altziebler, Renate Hansen-Kokoruš, Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert, Dolmetsch: Arno Wonisch.

Pomela sucht Fink. Der ist Streetart-Künstler, war ihre große Liebe und hat als einzige Spur jene Briefe über den nächtlichen Gesang der Liebenden hinterlassen, die er unter seinen Nachbarn verteilte – angeblich geschrieben von Hunden, Dichtern, Gottheiten. Pomela startet also ihr Mazda-Cabrio und fährt los. Ihre Reise führt in die Vergangenheit, sie trifft auf vom Krieg versehrte Landschaften und Seelen. Die Wege sind verworren, die Straßen aufgeplatzt, und Pomela kämpft, so kratzbürstig wie zart, gegen das Vergessen.

„Olja Savičević ist mit ihrem Roman Außerordentliches gelungen. Ein harsches Gesellschaftsporträt und ein wundervoller Roman über eine große unerfüllte Liebe.“ (M. Schwanitz, BR)

Olja Savičević, geboren 1974 in Split, studierte Sprach- und Literaturwissenschaft in Zadar. Kolumnistin, Literaturkriti¬kerin und Herausgeberin. Auf Deutsch bei Voland & Quist: Lebt wohl, Cowboys (2011), Augustschnee (Erzn. 2008) und Sänger in der Nacht (2018).

In Kooperation mit Institut für Slawistik der Universität Graz


Vergangene Termine

  • Di., 07.05.2019

    19:00 - 21:00

    Eintrittspreise: € 6,- Vollpreis bzw. € 4,- ermäßigt.
    Kartenreservierungen: www.literaturhaus-graz.at (bei der jeweiligen Veranstaltung) oder Kartentelefon +43 (0)676 6710166 (Band).

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.