Theater

Oliver Twist



Die erzählerische Kraft von Charles Dickens wird in der Fassung von Ingo Berk mit dem Spiel des Ensembles auch ihren Weg auf die Theaterbühne finden. Dort ist sie in zwei Fassungen zu sehen: Eine Version richtet sich an unser junges und jüngstes Publikum, für das in gewohnter Weise altersgerechte Schulvorstellungen (6+) angeboten werden. Zusätzlich ist im Abendspielplan eine zweite, etwas umfangreichere Version, für Erwachsene und Heranwachsende (12+) zu sehen.

Charles Dickens Inszenierung und Fassung: Ingo Berk

Die Geschichte eines Jungen, der in einem Londoner Arbeiterviertel elternlos aufwächst und sich aus eigener Kraft aus dem Teufelskreis von Elend und Kriminalität befreit.
Oliver Twist begegnen schon in jungen Jahren viele widrige Lebensumstände und so manche abenteuerliche Situation muss gemeistert werden. Durchzuhalten und sich nicht aufzugeben wird zu einer ständigen Herausforderung für ihn. Er bekommt mit eher unangenehmen Zeitgenossen zu tun, findet aber auch warmherzige Freunde und Menschen, die ihn unterstützen oder sich sogar für ihn einsetzen.

Da seine bettelarme Mutter bei seiner Geburt starb und der Vater unbekannt ist, verbringt Oliver seine ersten Lebensjahre in einem Waisenhaus, das in Sachen Fürsorge viele Wünsche offen lässt. Noch als Kind wird er zum Arbeiten in die Werkstatt des Leichenbestatters Sowerberry weggegeben, als müsste man ihn schnell loswerden. Vor den erneut unangenehmen Lebensumständen, die keine Verbesserung zu denen im Waisenhaus bedeuten, flieht er nach London. Bei seiner Suche nach einem besseren Leben ist er auf sich allein gestellt, gerät prompt in die Hände von Fagins Diebesbande und damit ins Verbrechermilieu der Metropole.

Ein gewisser Monks trachtet ihm sogar nach dem Leben. Allerdings entsteht mehr und mehr eine Hoffnung, überraschende Entdeckungen zu Olivers wahrer Herkunft könnten eine Wendung zum Glück für ihn bedeuten …

Luzian Hirzel Oliver Twist, Monks

Felix Defèr Fagin, Mr. Sowerberry, Mr. Fang, Fischhändler

Kornelia Lüdorff Mrs. Corney, Mrs. Maylie
David Kopp Jack Dawkins, Dick, Mr. Blathers
Johanna Köster Nancy, Charlotte, Buchhändlerin

Andreas Gaida Bill Sikes, Noah Claypole, Mr. Giles, Polizist
Inszenierung und Fassung: Ingo Berk
Musik: Patrik Zeller
Bühne und Kostüm: Eva Krämer
Licht: Arndt Rössler
Dramaturgie: Ralph Blase
Regieassistenz: Constanze Wagner

  • So., 25.11.2018

    11:00
  • Mi., 28.11.2018

    11:00
  • Mi., 28.11.2018

    19:30

    • Premiere
    • Für Kinder geeignet
  • Fr., 30.11.2018

    11:00
  • Fr., 30.11.2018

    13:30
  • Sa., 01.12.2018

    19:30
  • So., 02.12.2018

    15:00
  • Mo., 03.12.2018

    09:00
  • Mo., 03.12.2018

    11:00
  • Di., 04.12.2018

    09:00
  • Di., 04.12.2018

    19:30
  • Do., 06.12.2018

    10:30
  • Do., 06.12.2018

    13:30
  • So., 09.12.2018

    15:00
  • Mo., 10.12.2018

    09:00
  • Mo., 10.12.2018

    11:00
  • Di., 11.12.2018

    09:00
  • Di., 11.12.2018

    11:00
  • Mi., 12.12.2018

    09:00
  • Mi., 12.12.2018

    11:00
  • Sa., 15.12.2018

    15:00
  • So., 16.12.2018

    15:00
  • Mo., 17.12.2018

    09:00
  • Mo., 17.12.2018

    11:00
  • Di., 18.12.2018

    09:00
  • Do., 20.12.2018

    14:30
  • Fr., 21.12.2018

    19:30
  • So., 23.12.2018

    15:00
  • Mi., 26.12.2018

    15:30
  • Do., 27.12.2018

    19:30
  • Sa., 29.12.2018

    15:00
  • Mo., 31.12.2019

    19:30
  • Sa., 05.01.2019

    15:00
  • So., 06.01.2019

    15:00
  • Mi., 09.01.2019

    09:00
  • Mi., 09.01.2019

    19:30
  • Do., 10.01.2019

    09:00
  • Do., 10.01.2019

    11:00
  • So., 13.01.2019

    19:30
  • Mo., 14.01.2019

    09:00