Literatur

Olena Chekan, Alfred J. Noll, Thomas Ballhausen - Das Konterfei


Das Editionsprojekt DER KONTERFEI des österreichischen Künstlers Robert Jelinek macht seit 2014 den Namen zum Programm: Schmale, leicht erkennbare Bände bieten prägnante, überraschende und vor allem auch streitbare Texte zu Kunst und Kultur. Internationale Wiederentdeckungen finden hier ebenso Platz wie Interviews, Essays oder programmatische Pamphlete.

Das zentrale Moment der Intervention manifestiert sich im Rahmen von Jelineks umfangreichem Werk nun auch als Buchreihe abseits konventioneller verlegerischer Strategien und Verwertungsketten: Deviantes steht neben Pop, Marktkritik neben Philosophie. Die erstmals vorgestellten Neuerscheinungen lassen sich unter dem Moment des Literarischen bündeln: Mit Hymns to Ukranian Art wird der zweite posthum erschienene Band mit den medienspezifischen Texten der Journalistin und Tarkowskij-Schauspielerin Olena Chekan (1946–2013) vorgelegt.
Der auf Urheberrecht spezialisierte Rechtsanwalt Alfred J. Noll bietet im Gesprächsband Wenigstens irritieren Einblicke in das Verhältnis von Recht und Realität.
Und der Autor Thomas Ballhausen spürt mit seiner Gespenstersprache dem Verhältnis von Literatur und Geschichte nach.

Robert Jelinek präsentiert seine Edition und stellt die aktuellen Neuerscheinungen im Gespräch mit den Autoren vor.


Vergangene Termine