Tanz · Theater

Oleg Soulimenko - Origins


Ein Anfang. Etwas entwickelt sich, scheint zu entstehen. In Origins experimentiert Oleg Soulimenko mit den Wahrnehmungsmustern des Publikums.

Die Performance zoomt auf winzige Details und wieder heraus, erfasst mikroskopische Zusammenhänge und erschafft mit verschiedensten Objekten Bilder anderer Welten. Manche der Objekte sind abstrakt, andere alltäglich oder schier rätselhaft – so wie die sich entwickelnden verzweigenden und fragmentarischen Erzählungen. Origins besteht aus unerwarteten Wendungen, surrealen Momenten, dem Wilden, Abstrakten und Unfassbaren, das am Anfang der Entstehung von Narrativen steht. Welche Rolle als Schöpferinnen spielen dabei die Performerinnen (selbst dann, wenn sie nicht als solche in Erscheinung treten)? Welchen Einfluss nehmen die Zuseher*innen auf die Entwicklung?

Doppelabend: Vor Origins ist um 18 Uhr in den TQW Studios die Performance Knuckles become clouds von Anna Prokopová / Costas Kekis / Andrea Gunnlaugsdóttir zu sehen.

Credits
Konzept, künstlerische Leitung: Oleg Soulimenko
Choreografie, Performance: Magdalena Meindl, Oleg Soulimenko, Michael Franz Woels
Sound, Performance: Mimu Merz
Textunterstützung: Rosemarie Poiarkov
Bühne: Alfredo Barsuglia
Dramaturgische Beratung: Claudia Bosse
Kostüme, Objekte: Till Jasper, Santo Krappmann
Licht: Sveta Schwin
Produktionsleitung: Guadalupe Aldrete
Künstlerische Beratung: Jasmin Hoffer
Eine Koproduktion von Oleg Soulimenko / Vienna Magic und Tanzquartier Wien.
Gefördert durch die Kulturabteilung der Stadt Wien.

Do, 28. Feb / Fr 1. März
19.30 Uhr
TQW Halle G

Info & Tickets – http://bit.ly/2RGqOrS
English version – http://bit.ly/2GYmUXi


Vergangene Termine