Kunstausstellung

Olaf Nicolai - 7 Postkarten für Innsbruck


Die Galerie im Taxispalais präsentiert die erste österreichische Einzelausstellung von Olaf Nicolai (*1962 in Halle/Saale, lebt und arbeitet in Berlin), der zu den wichtigsten deutschen Künstlern seiner Generation zählt.

Er entwickelt vielfältige interdisziplinäre Projekte, die elementare Erfahrungen von Raum, Zeit und Körperlichkeit hinterfragen. Dabei durchkreuzt er immer wieder mediale Formate quer zu deren funktionaler Bestimmung und entwickelt vielschichtige und unerwartete Bezüge. Seien es ein Science-Fiction-Roman, ein Musikstück oder Prozesse des Industriehandwerks: Nicolai handelt als Mittler zwischen gegebenem Raum und Ideenformen, um soziales Verhalten an der Schnittstelle zu historischen Umständen zu betrachten.

Die Ausstellung zeigt neue Werke von Olaf Nicolai und bringt diese in Bezug zu wichtigen Motiven seiner künstlerischen Arbeit. So wird die Bedeutung der Interpretation als Bestandteil der künstlerischen Produktion in verschiedenen Konstellationen erfahrbar. Sei es durch Einbeziehung der Betrachter als Protagonisten oder die Verwendung von Texten und Zeichnungen als Notationen für Musiker. In der neuen, mehrteiligen Arbeit 7 Postkarten für Innsbruck werden innere Formationen und Strukturen von Steinen zum Ausgangspunkt für die Frage, wie sich Nachrichten übermitteln. Er bezieht sich darin ebenso auf die visuelle Kultur des Geologischen wie auf das historische Gebäude der Galerie im Taxispalais, das früher als Poststation diente.

Tickets
4 Euro/ 2 Euro
Sonntags Eintritt frei
Gruppen ab 10 Personen 3 Euro/Person
Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei


Vergangene Termine