Jazz

Ola Onabule


Ola Onabule hat mit seiner eindrucksvollen, vielfältigen und emotionell starken Stimme einen festen Platz in der Jazz- und Soulwelt erobert und wird unter anderem mit Marvin Gaye, George Benson und, natürlich, James Brown verglichen, der einen sehr großen Einfluss auf Onabule gehabt hat.

In der Musik von Ola Onabule finden sich Blues, Soul und Funk aus dem Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre des 20.Jahrhunderts wieder. Sie hat etwas von Groove an sich und ist sehr emotionell. Auch afrikanische Noten sind in seinen Rhythmen und Melodien präsent. Ola Onabule hat sieben Soloalben mit selbst geschriebener und selbst produzierter Musik herausgebracht, die bei den Zuhörern große Anerkennung gefunden hat. Die Besucher seiner Konzerte geben zu, dass er mit seinem männlichen Charme, Charisma und einer typisch brittischen Eleganz jedes Publikum mitreißen kann.

Ola Onabule hat die Herzen seiner Zuhörer in mehreren weltbekannten Jazzclubs und bei mehreren Festivals erwärmt und ist sowohl als Solokünstler als auch zusammen mit Al Jarreau, Joe Zawinul, Diane Reeves, Chick Corea, Natalie Cole und vielen anderen brillanten Musikern, Bands und Orchestern aufgetreten.

Ola Onabule: vocals
Jan Eschke: piano
Martin Scales: guitar
Patrick Scales: bass
Guido May: drums


Vergangene Termine