Klassik

Oktavian Ensemble - Appassionato


Programm:

L. v. Beethoven: Quintett op. 16 in Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott

L. v. Beethoven: "Appassionata" Sonate in f-Moll, Op. 57 (1804/1805)

Pause

W. Steinmetz: „Der Mensch“ – eine musikalische Betrachtung für Holzbläseroktett und Klavier (UA)

Acht Holzbläser des Bruckner Orchesters Linz bilden das Oktavian Ensemble und bringen als fixer Klangkörper jene Originalkompositionen und Bearbeitungen auf höchstem Niveau wieder zum Erklingen, die sich vor rund 200 Jahren so großer Beliebtheit erfreuten.

Dem Konzert appassionato liegt die Idee der Beethoven‘schen „Akademien“ mit unterschiedlichen Besetzungsvarianten in ein und demselben Konzert zugrunde. Diese Grundkonzeption aufgreifend gestaltet Clemens Zeilinger mit dem Oktavian Ensemble ein Klavier-Quintett von Beethoven sowie seine berühmte Appassionata, über die der Komponist sagte, es sei wohl das Beste, was er für Klavier geschrieben habe.

Beethovens Akademien waren zugleich immer Orte für Uraufführungen neuer Werke des Meisters. Dieser Tradition folgt auch dieser Abend im Brucknerhaus mit Der Mensch, der Uraufführung von Werner Steinmetz. „Diese musikalischen Betrachtungen sind Reflexionen, wie ich den Menschen in seinen Leidenschaften sehe. Der Reiz liegt in der Wechselbeziehung zwischen Holzbläseroktett und Klavier, jeder trägt seinen Part.“


Vergangene Termine