Theater

Offentliches Happening


Im Rahmen der ersten internationalen Residency-Woche

Präsentation des Höhepunkts der Arbeit der fünf Choreographen gemeinsam mit Publikum und Künstlern in den Schauräumen der Gemäldegalerie.

Traces vereint fünf internationale Tanzhäuser mit acht renommierten Museen aus ganz Europa. Zu ihnen zählen der Louvre in Paris, die National Gallery in London, das Boijmans van Beuningen Museum in Rotterdam oder Arte Sella in den italienischen Alpen – und auch die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien.
Der österreichische Beitrag zu DANCING MUSEUMS steht in Bezug zum großen Weltgerichtstriptychon des HIERONYMUS BOSCH in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien. 500 Jahre nach Bosch wird neuen Vermittlungsmöglichkeiten für jene Botschaften nachgespürt, die das Werk heute immer noch an uns weitergeben kann.


Vergangene Termine