World Music

Özlem Bulut - Frauen Lieder


Ateliertheater

1070 Wien, Burggasse 71

Do., 22.11.2018

19:30 - 21:00

Wenn Özlem Bulut die Bühne betritt, entfacht sie ein sinnliches Feuerwerk. Die ehemalige Opernsängerin kehrt erneut zu ihren anatolischen Wurzeln zurück und schlägt eine Brück zwischen Volkslied und Pop.

Özlem Bulut, mit Amir Ahmadi am Klavier, singt von der Liebe, politischen Fragestellungen und davon, was es heißt, eine Frau zu sein.

Nach ihrem Studium in der Türkei absolvierte Özlem Bulut ihr Master am Wiener Konservatorium. Die Künstlerin war an der Wiener Volksoper als Opernsängerin engagiert. Bulut verbindet Elemente anatolischer und orientalischer Musik mit Jazz, Pop und Soul. 2008 erhielt sie den Förderpreis der Austrian World Music Awards.

2011 erschien ihr Debütalbum Bulut (Tr. Für Wolke) bei Extraplatte. 2012 wurde Bulut der Mia Award verliehen.

2014 ist das zweite Album der Özlem Bulut Band AŞk (Tr. Für Liebe) bei Hoanzl erschienen. Die Künstlerin setzt ihre Musikkarriere auf internationaler Ebene weiter fort und verbindet die bunten Melodien der Welt in der Sprache der musikalischen Kunst.

Amir Abbas Ahmadi wurde 1988 in Ahwaz (Iran) geboren. Er studierte Maschinenbau an der Universität Ahwaz und lernte parallel dazu Klavier, Musiktheorie und Komposition. Nach dem Abschluss zog er 2012 nach Österreich, um Musik zu studieren. Derzeit studiert er Komposition und Jazzklavier an der Anton Bruckner Privatuniversität
in Linz.

Er ist als Pianist, Komponist und Organisator in den Bereichen der klassischen, zeitgenössischen und improvisierten Musik sowie Jazz in Europa und im Iran tätig. Einen wichtigen Platz in seinem Schaffen nimmt auch die Beschäftigung mit orientalischer Musik ein.

2015 gründete er in Linz das Studio Fugu, Verein für zeitgenössische Kunst, in dem er als Organisator und Pianist tätig ist und regelmäßige interdisziplinäre Konzerte im Bereich zeitgenössischer Kunst gibt.