Film

Österreichtour Dokumentarfilm: "Bonne Nuit Papa"


„Man kann jemanden erst loslassen, wenn man mit ihm verbunden ist“

Mit "Bonne Nuit Papa“ erschuf Marina Kem einen Film über ihren Vater, der als junger Mann in die DDR kam und bleiben musste, weil in seiner Heimat Kambodscha die Roten Khmer die Macht übernahmen. All seine Geschwister und viele andere Verwandten wurden ermordet. Seinen Töchtern erzählte er jedoch nie von seiner Vergangenheit und seinem ehemaligen Zuhause. Erst auf dem Sterbebett bat er seine Kinder, ihn nach 43 Jahren in Deutschland in seine Heimat zurück zu bringen und ihn in Kambodscha zu begraben. Marina Kem hat aus dieser Reise einen persönlichen Film gemacht, der das Schicksal ihrer Familie vielschichtig mit dem Verlauf der historischen Geschichte verknüpft.

"Bonne Nuit Papa" ist Gewinner des Publikumspreises beim Festival „Der neue Heimatfilm“ in Freistadt und wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet.

Ab 26. Oktober ist der Film auf Tour in Österreich.
Die Österreich Kino Premiere findet in den Breitenseer Lichtspielen, Wien statt.

Trailer unter: http://youtu.be/iPMHd1dt95c


Vergangene Termine