Neue Klassik

Oenm


Das œnm . österreichisches ensemble für neue musik widmet sich seit mehr als 35 Jahren der Aufführung zeitgenössischer Musik und hat sich international zu einem der führenden Ensembles dieser Art etabliert. Mit über 300 Uraufführungen seit seiner Gründung und einer regelmäßigen Mitwirkung bei zahlreichen großen Festivals ist das in Salzburg beheimatete Ensemble von den großen Konzertbühnen inzwischen nicht mehr weg zu denken.

Vergangene Welten von heute: Georg Friedrich Haas und
 David Bird, ein Schüler des österreichischen Komponisten, greifen auf Klänge früherer Jahrhunderte zurück, um sie in zeitgenössischer «Gewandung» neu aufleben zu lassen. Grisey hingegen präsentiert in seinem Spätwerk «Vortex Temporum» eine diffizile Verfeinerung seiner lebenslang praktizierten Erforschung eines die höchste Aufmerksamkeit des Publikums fordernden Klangwahrnehmens.

Interpreten

œnm . österreichisches ensemble für neue musik, Ensemble
Programm
Georg Friedrich Haas

tria ex uno. Sextett (2001)
David Bird

FLATLAND (2013) EA
Gérard Grisey

Vortex temporum I-III (1994-1996)


Vergangene Termine