Kunstausstellung

Ölhades & aktuelle Cartoons von Gerhard Haderer


Schule des Ungehorsams

4020 Linz, Peter-Behrens-Platz 9

Seit Do., 03.05.2018

Mo: Geschlossen
Di: Geschlossen
Mi: Geschlossen
Do: 14:00 - 20:00 Uhr
Fr: 14:00 - 20:00 Uhr
Sa: 14:00 - 20:00 Uhr
So: 14:00 - 20:00 Uhr

Die Schule des Ungehorsams – initiiert von Karikaturist Gerhard Haderer – versteht sich als Ausstellungsraum aber auch als Denkschule, die allen Menschen offen steht.
In den beiden Ausstellungen in der Tabakfabrik können Besucher Werke von Gerhard Haderer besichtigen. Im "Ölhades" finden sie Haderers herausragende Meisterwerke: großformatige Ölbilder mit feingeistigem Humor. Des Weiteren werden laufend aktuelle Zeichnungen des Künstlers in der Schule des Ungehorsams präsentiert, die Blätter werden alle 2 Monate gewechselt.

Die Schule des Ungehorsams – initiiert von Karikaturist Gerhard Haderer – versteht sich als Denkschule und Ausstellungsraum, der für alle Menschen offen steht. Sie möchte dazu motivieren, Ungehorsam zur Abwechslung auch einmal positiv zu denken.

Die Schule des Ungehorsams ist aber auch ein Ermutigungsprojekt, eigene, mündige Gedanken zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen und vorherrschenden Meinungen zuzulassen und eine Einladung, ärgerliche Sachverhalte kreativ anzugehen, anstatt vor ihnen zu kapitulieren.

Gleichgesinnte vernetzen, ihre Gedanken, Ideen und Impulse zusammenbringen und Möglichkeiten schaffen, diese Projekte in einer lustvollen Art und Weise dort umzusetzen, wo sie notwendig und sinnvoll sind - das sind die Ziele der Schule des Ungehorsams. Mitunter wird das mit freundlicher Unterstützung durch kreative Köpfe aus dem In- und Ausland erfolgen. Diskussionen und Fragerunden laden ein, sich aktiv zu beteiligen.