Theater

Odyssee


Es ist die Geschichte der großen Liebe, des leidenschaftlichen Begehrens und der Sehnsucht. Eine packende und bewegende Geschichte vor der einzigartigen Kulisse des Welterbes Stift Melk.

Schauspiel von Stephan Lack und Alexander Hauer nach Homer
Regie: Alexander Hauer · Musik: Boris Fiala

Es ist die Geschichte der großen Liebe, des leidenschaftlichen Begehrens und der Sehnsucht. Es ist die Erzählung des überstandenen Krieges, des Heimatund Zuflucht-Suchens, des Grenzen-Überschreitens und doch auch der großen, lustvollen Abenteuer. Es ist ein vielschichtiges Panorama an faszinierenden und absonderlichen Figuren, ein Kaleidoskop an suchenden, irrenden, hoffenden, um- und aufkommenden, getriebenen und ankommenden Menschen.

Mit Homer begann vor gut 3000 Jahren die abendländische Literatur, seine Motive wie die Sirenen, der einäugige Kyklop, einzigartige Wunder- und Fabelwesen prägen bis heute unsere Vorstellungskraft. Zugleich präsentieren die Sommerspiele Melk mit Homers Odyssee einen Stoff von spürbarer Aktualität und Sprengkraft, aber auch der Phantasie und des Hoffens. Theater voll von Gefühlen, literarischer Wucht und Poesie. Eine packende und bewegende Geschichte vor der einzigartigen Kulisse des Welterbes Stift Melk.


Vergangene Termine