Theater

O Snap


Hetlab Utrecht (NL) & tanzhaus NRW (D)

Wer sind wir, was wollen wir und wohin gehören wir? "O SNAP!" ist eine Tanzvorstellung über die Suche nach der eigenen Identität in einer überladenen Welt, über den Wunsch, sich selbst treu zu sein und sich niemandem unterzuordnen - kurz: seinen eigenen Rhythmus im Leben zu finden.
Der Weg zum Erwachsensein ist mit Stolpersteinen übersät, aber glücklicherweise sind wir dabei nicht allein. Freundschaft bedeutet Freiheit. Freunde geben uns Mut. Freunde verleihen uns Flügel. Freunde fangen uns auf, wenn wir fallen. O SNAP!
Die Welt ist wie ein Zug, der immer weiter vorwärts rast. Wir springen auf und passen uns an. Finde Freunde und verschaffe dir Luft. Nur so kannst du herausfinden, wer du wirklich bist.
"O SNAP!" ist eine Ode an die Freundschaft, an das Gefühl, dazu zu gehören und an die einfache Wahrheit, dass das Ich nicht zuletzt vom Wir bestimmt wird. Amicus ergo sum.

Choreografie: Erik Kaiel / Dramaturgie: Moos van den Broek / Lichtdesign: Maarten Otten / Musik & Ton: Wessel Schrik / Bühne & Kostüm: Miriam Hartwig / Tanz: Ryan Djojokarso, Mayke van Kruchten & Kim-Jomi Fischer

Eine Produktion von Het Lab Utrecht und dem tanzhaus nrw im Rahmen von "Take-off: Junger Tanz", koproduziert durch Grand Theatre Groningen.


Vergangene Termine