Film

Nuovo Cinema Italia 2014


Das Festival zeigt auch im 12. Jahr seines Bestehens wieder eine Auswahl italienischer Filme der Gegenwart in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Der italienische Film der letzten Jahre stand oft im Schatten der großen Meister des 20. Jahrhunderts. Von De Sica zu Fellini, von Rossellini zu Visconti, von Comencini zu Monicelli drückte er auch starke Persönlichkeit aus, die international bedeutende Anerkennung fand. In den letzten Jahren ist eine neue Generation von Cineasten ins Rampenlicht getreten, mit neuen Ansätzen und filmischen Erzählformen, die in der persönlichen Erfahrung ein vielsagendes Beispiel finden.

Mit der Filmreihe "Nuovo Cinema Italia" erscheint, wenn auch nur mit Musterbeispielen, ein sehr anregender Überblick über die neue italienische Filmkunst, die hoffentlich das Interesse des österreichischen Publikums wecken und ihm neue kulturelle Aspekte zur Kenntnis bringen wird.


Eröffnet wird das Festival mit IL ROSSO E IL BLU von Giuseppe Piccioni, der auf unterhaltsame Weise den Mikrokosmos der Schule als Spiegelbild des Lebens zeigt.


Vergangene Termine