Klassik

NovoCanto, Barocksolisten München


wei im Tiroler Zisterzienserstift Stams überlieferte sakrale Meisterwerke des aus Böhmen stammenden und zu seiner Zeit europaweit geschätzten Komponisten Johann Zach (1713 – 1773) stehen auf dem Programm eines großen Konzertprojektes. Das Requiem in d ist ein groß angelegtes Werk mit vielen originellen Details wie einem militärischen Aufzug für vier Trompeten und Pauken im Tuba mirum und obligaten Bassetthörnern im Offertorium. Auch in der Messvertonung, die ebenfalls mit vier Trompeten ungewöhnlich besetzt ist, kommt Zachs eigenwilliger Personalstil zum Tragen. Die Barocksolisten München haben Zach zu einem ihrer „Hausgötter“ erhoben und für ihre Beschäftigung mit diesem zu Unrecht vernachlässigten Komponisten, die im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen erfolgte und auf mittlerweile drei CDs dokumentiert ist, nebst höchstem Kritikerlob auch einige Preise erhalten.

Miriam Feuersinger (Sopran)
Susanne Langner (Alt)
Daniel Johannsen (Tenor)
Sebastian Myrus (Bass)
NovoCanto, Barocksolisten München
Leitung: Dorothea Seel


Vergangene Termine