Pop / Rock

Novi Sad


10. Novi Sad-Album: „himmel and hölle“

Eine Band in Zahlen: 5 MusikerInnen, 27 Jahre, 10 Alben. Seit 1989 agiert Novi Sad von
Wien aus und hat dabei ihren eigenen Stil entwickelt: die Art-Rock-Band um Sängerin Evelyn
Blumenau verschränkt Folk, Ethno- und Rockeinflüsse und auf dem neuen Album „himmel
and hölle“ auch Elektronik miteinander.

Hier gibt es jazzige Tunes, hymnische Balladen und rhythmische Durchstarter mit innovativen Arrangements zu entdecken. Die Lieder changieren zwischen Kunstlied, Rock, Chanson und hypnotischen Rhythmen. Musikalische Elemente wie Samba, perkussiv-suggestive Begleitungen und lyrische Melodiebögen komplettieren das Klangbild.

Wieder sind englisch- und deutschsprachige Stücke versammelt, wieder hat der Autor
Christian Schwetz Texte beigesteuert. Das Lied „Going South BGLD“ wurde wie die
meisten Lieder der neuen CD von Novi-Sad-Gitarrist Paris 1914 komponiert. „Das
Burgenland ist Metapher und Realität gleichzeitig. Es geht um die Reise dorthin und den
Rückzug: Dort ist jemand, der sich von der Welt bereits zurückgezogen und verabschiedet
hat“, beschreibt Paris 1914 eine nachdenkliche Grundstimmung des Albums am Beispiel von
„Going South BGLD“. Novi Sad haben sich und den Liedern Zeit gegeben, vielleicht ist
„himmel and hölle“ das opus magnum der Band, wie ‚Pet Sounds’ von The Beach Boys –
das wird die Zukunft weisen.

Die zum Teil sehr komplexen Lied-Strukturen wurden über Monate hinweg erarbeitet, in 5 bis
8 Minuten-Werken werden vielschichtige Bilder gestaltet und Geschichten erzählt. „Wir sind
Bilderschreiber, Bildersänger, Bilderinstrumentalisten“, sagt Evelyn Blumenau und bestätigt
den folgenden Eindruck: Die Band wird immer poetischer und an musikalischen Ideen
mangelt es nicht. Und als einer der musikalischen Gäste hat Hans Tschiritsch zu „Great
Ocean Road“ Obertongesang beigesteuert.

Novi Sad sind: Evelyn Blumenau (Voc., Sansula), Klaus Schuch (Git.), Manfred Scharf
(Akkordeon), Robert Worel (Bass), Stephan Lanner (Schlagzeug, Perc.)
Gäste: Walter Glössl (Saxophon, Perc., Flöte), Josef Resch (Piano, Keyboard), David Siedl
(Gitarre, Perc.), Hans Tschiritsch (Obertongesang), Erik ‚Lützi‘ Glaser (Gesang)


Vergangene Termine