Musical · Theater

Not-eek-a-mouse


Not-eek-a-mouse ist die Geschichte von einer "white-privileged-male-mouse", die die gekränkte Leberwurst spielt, weil sie nicht genügend Talent für das Theater hat.

Der weiße Mäußerich will auf der Bühne stehen, um es dieser Welt zu zeigen. Er will den Leuten in den Hintern treten.
Aber wird ihm der Sprung auf die Bühne irgendwann gelingen?
Und wenn er dort ankommt, wird dann "der Tritt in den Hintern" nicht mehr als ein freundlicher Klaps auf die Schulter sein?
Und wird ihm seine Obsession für dunkle Mäuse nicht im Wege stehen?
Aber Moment mal, was für eine infantile Geschichte ist denn das überhaupt? Besonders jetzt, in Zeiten großer Themen!
Kann man mit diesem Text überhaupt noch erwachsene Menschen dazu bewegen ins Theater zu gehen?
But then, who cares?
Does this matter at all? What matters? What is the matter?

Nach der Präsentation von not-eek-a-mouse am 20. Januar 2016 im Rhiz in Wien zeigt Frans Poelstra nun im Grazer TiB seine zweite Version.

Ein solo-work-in-progress-sort-of-musical über Liebe, Leidenschaft, Dramen und noch so einige andere Themen


Vergangene Termine