Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/normalzeit-armbanduhr-praesentation-und-fest/event-showtimes?date_start=2017-07-27 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Normalzeit Armbanduhr Präsentation und Fest - events.at

Diverses · Architektur Ausstellung

Normalzeit Armbanduhr Präsentation und Fest


Nach einer fulminanten Premiere in den USA präsentiert das Design-Trio lichterloh ab 12. Juni tragbare Normalzeit als Armbanduhr an seinem Wiener Stammsitz und lädt pünktlich – am – 12. Juni ab 18 Uhr zum Fest. Als Ehrengast fliegt Normalzeit-Designer Fredi Brodmann aus New York ein: Time For Vienna! Mit Wein, Saxofon, Punschkrapfen plus Zifferblatt und der Wiener Würfeluhr aktuell neu als Armbanduhr sowie Kunstobjekt und Interieur Design .

Zeitgeschichte zeitgemäß immer verfügbar: Die Wiener Würfeluhr – seit dem Jahr 1907 konstant ein Wahrzeichen ihrer Stadt –



zeigt ab sofort als Armbanduhr Normalzeit auch am Handgelenk an. Und das weltweit. Nach einer fulminanten Premiere in New York auf einer der bedeutendsten Möbel- und Design-Messen, der International Contemporary Furniture Fair (ICFF), präsentiert das Design-Trio lichterloh am 12. Juni ab 18 Uhr seinen jüngsten Coup – die Normalzeit Armbanduhr – am Wiener Stammsitz. Zeitgleich zur Schaufenster-Präsenz in der New Yorker Fifth Avenue bei Edel-Juwelier Wempe können Wienerinnen und Wiener die Normalzeit Uhr in der Gumpendorfer Straße 15-17 in Augenschein nehmen. Bei einem Fest mit Open End. Schon auf der ICFF in New York hatten der österreichische Generalkonsul Georg Heindl und Außenhandelskommissär Michael Friedl die Normalzeit Uhr in ihrer historischen und emotionalen Bedeutung hervorgehoben.



Normalzeit Armbanduhr Stadt-Ikone als stilvolles Accessoire



Seit Beginn des 20. Jahrhunderts war die Wiener Würfeluhr als öffentlicher Zeitmesser durch ihr charakteristisches Achteck und Zifferblatt mit Punkten und Deltoiden für die Minuten sowie dem Schriftzug Normalzeit zur Stadtmöbel-Ikone gereift. Lichterloh, als Kunsthandelsgesellschaft seit mehr als 20 Jahren international tätig, initiierte mit dem ebenfalls aus Wien stammenden und seit 1987 in New York lebenden Award winning Designer Fredi Brodmann nach Vorlage dieser Würfeluhr die Normalzeit Armbanduhr. Entsprechend der Geburtsstunde des Originals im Jahr 1907 wurde die Normalzeit Uhr in limitierter Auflage von nur 1907 Stück und durchnummeriert produziert.



Design-Originalen auf der Spur



Längst eilt lichterloh der Ruf voraus, auf der Suche nach Design-Originalen stets zur rechten Zeit am richtigen Ort zu sein. Als 2007 in Wien die städtischen Würfeluhren abmontiert und durch neue ersetzt wurden, war das ebenso. Lichterloh erwarb spontan die Original Würfeluhren und sicherte sich die Rechte auf die Wort- und Bildmarke. Pünktlich zum 20-Jahre-Jubiläum ihrer Kunsthandelsgesellschaft stellten Dagmar Moser, Christof Stein und Philipp-Markus Pernhaupt die Wiener Würfeluhr ab 2011 wieder ins Rampenlicht. In einer Ausstellung mit der österreichischen Elite der Bildenden Kunst, in einem Buch, in einer Auktion im Wiener Dorotheum, als Exponat für das Technische Museum Wien und nicht zuletzt als Interieur Design in Form hipper Stehtische.


Vergangene Termine