Musical

Non(n)sens


Musical von Dan Goggin Buch und Gesangstexte vom Komponisten Deutsch von Markus Weber und Thomas Woitkewitsch Überarbeitete Neufassung von Benjamin Baumann

Musikalische Leitung Hansjörg Maringer
Regie & Choreographie Ursula Lysser
Bühne & Kostüme Michael D. Zimmermann

Eine verdorbene Bouillabaisse hat 52 Nonnen des Ordens der Kleinen Schwestern von Hoboken (New Jersey) dahingerafft. Nur vier Schwestern und die Mutter Oberin haben überlebt, da sie Bingo gespielt und die Mahlzeit verpasst haben. 48 Nonnen haben sie bereits würdig unter die Erde gebracht, aber für die Bestattung der letzten vier, die übergangsweise in Tiefkühltruhen zwischengelagert sind, fehlt jetzt das Geld. Doch woher nehmen und nicht stehlen? Die Schwestern entschließen sich zu einer Benefizgala, bei der jede ihr Showtalent zeigen kann: Mutter Oberin Maria Regina soll ob ihrer resoluten wie humorvollen Art als Conférencier durch den Abend führen, ihre Stellvertreterin, Schwester Maria Hubert, ist eine begnadete Sängerin. Schwester Maria Amnesia kann mit Country-Gesang überzeugen, Schwester Robert Anna eignet sich mit ihrer spitzen Zunge als Kabarettistin, und Novizin Maria Leo hat ihr Leben nicht nur dem Herrn, sondern auch dem klassischen Ballett gewidmet. Mit diesen Beiträgen sollte das finanzielle Loch fur die Beerdigung doch zu stopfen sein …

Singende Nonnen gab es schon vor Sister Act – und das sehr erfolgreich. Seit seiner Uraufführung 1986, als es als bestes Off-Broadway-Musical ausgezeichnet wurde, ist

Non(n)sens ein Dauerbrenner auf den Bühnen der Welt: Mehr als 5.000 Inszenierungen in 21 Sprachen zeigen, dass der ebenso warmherzige wie freche Blick sowohl auf das Nonnenleben wie auf das Showbusiness die Herzen der Menschen berührt.

Schwester Maria Regina, die Mutter Oberin Dale Albright
Schwester Maria Hubert Ruth Müller
Schwester Robert Anne Kristina Cosumano
Schwester Maria Amnesia Astrid Voßberg / Rosmarie Reitmeir
Schwester Maria Leo Sophie Mitterhuber


Künstler


Vergangene Termine