Vortrag · Literatur

Noch ist Polen nicht verloren


Die Gesprächsreihe Grenzgänger/Grenzdenker beschäftigt sich mit dem zunehmenden Gefühl der Krise und der Unsicherheit in Europa. Kuratiert wird die neue Reihe von dem international renommierten österreichischen Historiker, literarischen Übersetzer und Schriftsteller Martin Pollack.

Die Regierung der nationalkonservativen Partei „Recht und Gerechtigkeit“ versucht, die Demokratie auszuhebeln und eine „illiberale Demokratie“ zu etablieren, wie sie Ungarns Viktor Orbán propagiert. Eben noch ein erfolgreiches Vorzeigeland, schlägt Polen plötzlich geballtes Misstrauen entgegen. Doch die Zerstörung der Demokratie stößt auf massenhaften Widerstand.

Über den Kampf für Polens Demokratie und seinen europäischen Weg wollen wir mit der bekannten polnischen Autorin Joanna Bator und dem Essayisten Basil Kerski, Leiter des Europäischen Solidarność-Zentrums in Danzig, sprechen.

Vor dem Gespräch werden Sabine Haupt und Philipp Hauß Texte der beiden Autoren u.a. lesen.

In deutscher Sprache mit polnischer Simultanübersetzung.


Vergangene Termine