Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Nobuyoshi Araki - Arakiss



Nobuyoshi Araki (*1940) ist einer der einflussreichsten japanischen Künstler der Gegenwart. Seine Arbeiten sorgen weit über das klassische Fotopublikum hinaus für Aufmerksamkeit und Kontroversen.

Anlässlich seines 80. Geburtstages und entstanden in enger Kooperation mit Araki zeigt die Ausstellung ARAKISS ab 29. April im WestLicht erstmals Fotografien aus seiner neuesten, 2020 entstandenen Serie Paradise. Dabei werden die großformatigen Stillleben in den Kontext von Publikationen und Arbeiten aus sechs Jahrzehnten gestellt – von Arakis ersten Aufnahmen über berühmte Serien wie Sentimental Journey und Erotos bis zu seinen bekanntesten Bondage-Motiven. Beleuchtet werden so wiederkehrende Themen im Werk des Künstlers, wie die obsessive Beschäftigung mit Sexualität und Tod, die Vermischung von dokumentarischer und fiktionaler Erzählung und Arakis Auseinandersetzung mit der Zensur.

Den roten Faden der Ausstellung bilden Arakis Bücher, die einen zentralen Stellenwert in seinem Schaffen einnehmen. Viele seiner Meisterwerke sind heute begehrte Sammlerstücke und veranschaulichen auf eindrückliche Weise, wie das Medium Fotografie im Medium Buch seine kongeniale Ergänzung finden kann. Mit der Präsentation von mehr als 300 Bänden aus der Sammlung OstLicht ist die WestLicht Ausstellung die bislang umfassendste Retrospektive dieses in seinem Umfang und seiner Vielschichtigkeit einzigartigen Œuvres.

Um dem unermüdlichen künstlerischen Schaffensdrang Arakis Rechnung zu tragen, ist ARAKISS als häuserübergreifende Doppelausstellung konzipiert. Ab 20. Mai präsentiert die Galerie OstLicht ergänzend zur WestLicht Ausstellung weitere Aspekte in Arakis Werk.

  • Mi., 19.05.2021 - So., 01.08.2021

  • Do., 20.05.2021 - So., 01.08.2021

    Mo: Geschlossen
    Di: Geschlossen
    Mi: 12:00 - 18:00 Uhr
    Do: 12:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 12:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 12:00 - 18:00 Uhr
    So: Geschlossen