Pop / Rock

Nneka


Nneka, der Lieblings-Geheimtipp unter gut informierten Soul/Roots-Kennern - ein exklusiver Kultstatus, der sich mit der Veröffentlichung ihres zweiten Longplayers endgültig ändern dürfte.

Nneka Egbuna wurde 1980 in Warri geboren, einer nigerianischen Großstadt im Niger Delta, die ihren relativen Wohlstand der seit den späten 70ern betriebenen Erdölförderung verdankt. Singen war für Nneka eine willkommene Abwechslung vom mitunter allzu unbeständigen nigerianischen Alltag. In den 90ern entdeckte sie wie so viele andere HipHop (insbesondere Mos Def, Talib Kweli und The Fugees) als musikalische Ausdrucksform ihrer Generation. Willkommen in Nnekas Welt! Einer Welt, in der ein unkonventionelle junge Frau musikalisch ihren kreativen Instinkten folgt und eine reiche Ader an innovativen Sounds erforscht. Eine Odyssee auch in den Afro-Beat, denn Nneka liebt wie Generationen Nigerianischer Musiker Fela Kuti´s Musik und Philosophie.

Außerdem mag sie Künstler wie z.B. Nina Simone, deren Aufrichtigkeit und Verletzlichkeit die junge Sängerin begeistert und inspiriert. Wie die meisten Afrikaner, die in der westlichen Welt unterwegs und von mangelndem Wachstum und Stabilität in ihrer Heimat betroffen sind, suchte Nneka nach Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und etwas aus ihrem Leben zu machen. Im Alter von 19 Jahren reiste sie deshalb nach Deutschland und lernte, mittlerweile in Hamburg lebend, DJ Farhot kennen, mit dem sie seitdem eng zusammenarbeitet.


Vergangene Termine