Kunstausstellung

Nives Widauer: Blanche


Eröffnung 21.11.2018, 19h

Ausstellungsdauer 22.11.2018 – 24.01.2019

In ihrer Einzelausstellung im weissen haus präsentiert die international renommierte Künstlerin Nives Widauer die Geschichte der fiktiven Figur Blanche. Dabei verwebt sie autobiographisches mit kulturellen Referenzen und alltäglichen Gegebenheiten, wie dem Traum. Der Auslöser dieser künstlerischen Narration war ein Brief an eine Unbekannte, der ihr sprichwörtlich vor die Füße fiel –unddas just zu jener Zeit, als sich Nives Widauer mit unterschiedlichen Varianten ihres Vornamens beschäftigt. Mit der Videoinstallation „El sueño de Blanca I“ (2018), eine Arbeit, die auf radikale Weise das Analoge mit dem Digitalen verbindet, tauchen wir ein in dieses assoziative Spiel: Wir folgen derimaginierten Lebensspur dieser Frau entlang einer Sichtachse, die mit „Monitorlove“ (1989) endet. Mit dieser frühen Arbeit führt uns Nives Widauer an ihre künstlerischen Anfänge zurück. Parallel dazu zeigt sie Objekte und Installationen sowie Collagen und Zeichnungen. Materialität und Bewegung, Sprache und Bild, Raumund Zeit sind jene Parameter, die die Künstlerin in diesen Medien untersucht. Dabei lautet ihr zentraler Arbeitsgrundsatz: Intuitive Präzision.

Nives Widauer, geboren 1965in Basel (CH), lebt und arbeitet in Wien. 1990 absolvierte sie die Klasse für Audiovisuelle Kunst ander Schule für Gestaltung Basel. Parallel zu den ersten Ausstellungen realisierte sie installative Settings für Theater- und Opernproduktionen sowie unabhängige Künstlerfilme. Inden letzten 25 Jahren hat sich ihr Kosmos in konzentrischen Kreisen weiterentwickelt und umfasst heute auch Zeichnung, Malerei und Skulptur. Ihr großes Interesse bildet die Arbeit anderSchnittstelle von Analog und Digital. Gezeigt wurden ihre Arbeiten kürzlich u.a. im Kunsthaus Zürich, Belvedere Wien, Kunsthistorisches Museum Wien, Österreichisches Kulturforum New York und SPSI Shanghai.


Vergangene Termine