Pop / Rock

Nine Below Zero


1977 in London von Dennis Greaves und Mark Feltham gegründet, entwickeln sich Nine Below Zero bis heute zur führenden Blues-Rock-Band Englands. 1980 veröffentlicht das Quartett ihr erstes Album, das im legendären Marquee-Club live mitgeschnitten wird. Das erste Studioalbum „Don’t Point Your Finger˜ (1981) erscheint unter der Regie des Led Zeppelin–Produzenten Glyn Johns, es folgen Tourneen mit The Who und The Kinks. Mit ihrer Mischung aus Blues, Punk und Rock, Mark Felthams furioser Bluesharp und Dennis Greaves' außergewöhnlichem Gitarrensound sorgen Nine Below Zero überall für Furore und werden zu einer der begehrtesten Blues-Rock-Truppen Europas!

1983 trennt sich die Band, nachdem Dennis Greaves seine eigene Band The Truth gründet, kommt dann aber 1990 mit neuem Line-Up wieder – mit Gerry McAvoy und Brendan O'Neill stößt die Rhythmus-Gruppe der Rory Gallagher Band dazu. Es folgen bis heute zahlreiche Tourneen u.a. mit Sting und Eric Clapton, auf denen NBZ mit ihrem dichten, druckvollen Bluesrock begeistern. Dieses Live-Feeling wird 2010 auf dem Album „Bring It On Home˜ eindrucksvoll festgehalten.

Nach seinem 60.Geburtstag im Dezember wird Gerry McAvoy zum Jahreswechsel die Band verlassen, um neue Soloprojekte anzugehen – ihn ersetzen wird Brian Bethell, der Originalbassist von 1981, der später mit Dennis Greaves auch bei The Truth spielte.

Nine Below Zero:
Dennis Greaves (v, g)
Mark Feltham (v, harp)
Brian Bethell (b, v)
Brendan O'Neill (dr, v)


Vergangene Termine