Kunstausstellung

Nina Maron - Half Love


"Nina Maron gibt sich nicht mit schnellen Blicken und dekorativ auf die Leinwand geworfenen Eindrücken zufrieden. Wenn sie sich mit einem Thema beschäftigt, dann tut sie das gründlich - so lange, bis es für sie "abgefrühstückt" ist. Diese intensive Auseinandersetzung fordert sie auch von ihrem Publikum, denn ohne das Konzept, die Geschichte, geht es bei Maron nicht. Ihre Bilder entwickeln sich in Serien. Ja, Nina Maron malt Bilderserien, arbeitet sich ab und Perspektiven auf - und lässt auch ihr Bilderpublikum am Entstehungsprozess teil haben, lässt es, zumindest partiell, hinter die Kulissen ihres Arbeits- und Denkprozesses schauen", so Evelyn Schalk (Journalistin bei "ausreißer
- Grazer Wandzeitung").

Nina Maron ist die emanzipierte Tochter des Liedermachers Sigi Maron und wurde 1973 in Mödling geboren. Von 1993 bis 1998 studierte sie an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien bei Prof. Adolf Frohner.
Freischaffende Künstlerin mit zahlreichen Ausstellungen in Berlin, Peking, Paris, Mailand, Zürich und Wien. Zahlreiche Preise. Lebt und arbeitet in Wien.


Vergangene Termine