Neue Klassik · Klassik

Nicolas Hodges, Klavier, Schlagwerk, Colin Currie, Schlagwerk



Sir Harrison Birtwistle
Intrada for piano and percussion (2017)

Karlheinz Stockhausen
Klavierstück V (1954)

Sir Harrison Birtwistle
Variations from the Golden Mountain (2014)

Morton Feldman
The King of Denmark (1964)

Sir Harrison Birtwistle
Intrada for piano and percussion (2017)






Karlheinz Stockhausen
Kontakte (1959–1960)

Das gegen Ende der 1950er-Jahre im Studio für elektronische Musik des WDR in Köln entstandene »Trio« »Kontakte« für elektronische Klänge, Klavier und Schlagzeug ist in jeder Hinsicht ein Meilenstein der Moderne: ein Meisterwerk der seriellen, ein Pionierwerk der elektronischen und ein Hauptwerk in Karlheinz Stockhausens gesamter Musik. In diesem Stück ist es dem damals gerade 30-jährigen Komponisten seinem eigenen Zeugnis nach zum ersten Mal gelungen, sämtliche Klangparameter nach einem einheitlichen Prinzip zu organisieren.

Zudem handelt es sich um den ersten substanziellen Versuch, die elektronischen und instrumentalen Klangwelten zu verbinden. Aber nicht nur unter kompositorischen, sondern auch unter performativen Gesichtspunkten sind die »Kontakte« ein Ausnahmewerk: Jede Aufführung ist ein unglaubliches Spektakel – besonders dann natürlich, wenn sie von Koryphäen wie dem schottischen Schlagwerkstar Colin Currie und dem auf Neue Musik spezialisierten englischen Pianisten Nicolas Hodges, der bei dem Stück auch Schlagzeug spielt, bestritten wird.