Pop / Rock

Neutral Milk Hotel + Amen Dunes


Neutral Milk Hotel
featuring Jeff Mangum, Scott Spillane, Julian Koster, and Jeremy Barnes.
Neutral Milk Hotel entwickelte sich aus dem Musikerkollektiv Elephant Six. Ihr erstes Album, “On Avery Island”, veröffentlichten Neutral Milk Hotel 1996 bei Merge Records.
Größere Bekanntheit erhielt die Band durch “In the Aeroplane Over the Sea” (1998), welches als Klassiker des Indie-Rocks angesehen wird, und von Bands wie Arcade Fire, Caribou und Franz Ferdinand als maßgebliche Inspiration gilt.
Nach dem Veröffentlichen des Albums und einem Jahr ausgiebigen Tourens zog sich Bandleader Jeff Mangum aus der Öffentlichkeit zurück. Die meisten Mitglieder von Neutral Milk Hotel arbeiteten in anderen Projekten weiter zusammen. Seit dem Jahr 2010 hat Mangum vereinzelt Soloauftritte, in den er auch immer wieder Lieder der Band spielte.
Im April 2013 verkündete die Band eine Comeback Tour, die sie nun auch zu vereinzelten Dates nach Europa führt.
www.walkingwallofwords.com/

Amen Dunes´“Love” (Sacred Bones) ist das erste in strukturierten Songwritingprozessen entstandene Album von Damon McMahon, der bislang immer über improvisierten Sessions zu seinen Songs fand und diesmal mit verschiedensten Musikern einspielte, darunter neben seinen langjährigen Weggefährten Jordi Wheeler an Gitarre und Klavier und Parker Kindred am Schlagzeug Musiker aus Montreal wie Dave Bryant und Efrim Menuck von GYBE als Hauptkollaborateure, aber auch weitere Godspeed-MItglieder und auch Colin Stetson und Elias Bender-Ronnenfelt von Iceage (der bei 2 Tracks mitsingt). In den zumeist aus einer psychedelischen Zurückhaltung und Aufsich-Selbst-Bezogenheit heraus agierenden Songs hängt allerdings der kalte Rauch von Velvet Underground und den späten 60ern und ein wenig auch vom Lo-Fi-Folk der 70er in Songs voller verve über die Zeit, die Liebe und Erinnerungen
amendunes.bandcamp.com
www.sacredbonesrecords.com


Vergangene Termine