Klassik

Neue Wiener Stimmen


Der Schöpfungsmythos im pulsierenden Sound der Rock Cantata von David Bobrowitz und Steven Porter oder eine groovende Gospel Mass!

Große Töchter, große Söhne?! Natürlich gibt es die zuhauf, nicht zuletzt bei den Neuen Wiener Stimmen, und zwar groß(artig)e Sängerinnen und Sänger aus allen Bundesländern des viel besungenen Österreich! In seiner mit Enthusiasmus und einem Schuss Ironie gewürzten musikalischen Betrachtung aus und auf Österreich kombiniert der international erfolgreiche Jugendchor aus Wien Wohlbekanntes mit Neuem – quer durch die Jahrhunderte und die Musikstile. Von Heinrich Isaacs berühmter Weise »Isbruck, ich mus Dich lasen« und Musik von Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu Hits von Falco, STS (»Fürstenfeld«) und Conchita Wurst (»Rise like a Phoenix«) reicht der musikalische Bogen, der auch den Blick von außen einbezieht. Gemeinsam mit syrischen Musikern haben die Neuen Wiener Stimmen eine neue, erweiterte Fassung des beliebten Volksliedes «Kein schöner Land« erarbeitet, die dem 1840 erstmals veröffentlichten Lied eine aktuelle Perspektive hinzufügt.

Der Jugendchor Neue Wiener Stimmen wurde 2010 in Wien von Jürgen Partaj und Johannes Hiemetsberger mit Unterstützung der Jeunesse gegründet und wird aktuell von Christoph Wigelbeyer geleitet. Der Chor für alle im Alter von 16 bis 26 Jahren bietet intensive musikalische Erlebnisse und ein spannendes und abwechslungsreiches Programm so vielfältig und bunt wie seine 80 Mitglieder.


Vergangene Termine