Literatur

Neue Österreihcische Literatur: Reinhold Aumaier & Gerhard Jaschke


Neue Österreihcische Literatur



Reinhold Aumaier: »Schöpfe Leere aus dem Vollen. 99 ZEN-suren« (Klever)
»Die vier- oder fünfzeiligen Zen-Suren sind Exerzitien der Entschleunigung und Entschlackung von Seele und Geistern, zugleich emphatischer Aufruf zur Teilhabe, Verinnerlichung und Vertiefung – ZEN-sibilität ...« (Verlag)

Gerhard Jaschke: »KURUMBA oder Die nicht geschriebenen Sätze. Strähnen – Stränge – Fäden« (Sonderzahl)
Ein poetisch-autobiografischer Text, der wild vor sich hin wuchert, »andererseits wohl organisiert (im Sinne von ›organisch‹)« ist. »Wenn die Not des Lebens am höchsten, ist die Rettung durch die Sprache am nächsten.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller


Vergangene Termine