Neue Klassik · Klassik

Neue Musik in St. Ruprecht - eXtracello



  • silence -



Ein Abend zwischen Improvisation und Komposition, Bezug nehmend auf die besondere Atmosphäre der Kirche.
Musik der Stille aus verschiedenen musikalischen Epochen wird mit freier Improvisation verbunden, so dass ein musikalischer Fluss entsteht, aus dem die Kompositionen auftauchen und wieder verschwinden. Dieser Abend will eine Stimmung schaffen, die die Zuhörenden zum innerem Anhalten einlädt.

Dauer: ca 80 Min. ohne Pause

eXtracello:
Edda Breit, Gudula Urban, Melissa Coleman, Margarethe Deppe – Violoncello

--

Österreichs einziges Cello-Quartett begeistert seit seiner Gründung im Jahr 2004 die europäische Musikszene. Die Musikerinnen stellen sich bei jedem Konzert der Herausforderung über stilistische, kammermusikalische und spieltechnische Grenzen hinauszuwachsen und werden dabei zu einem einzigartigen Klangkörper.

Für die Konzertreihe Neuen Musik St.Ruprecht wurde eigens für den Kirchenraum St.Ruprecht von den vier Mitgliedern von eXtracello ein neues, abendfüllendes Werk komponiert und konzipiert.

http://www.extracello.at

--

Für Konzert-Saison 2018/19 wurden Projekte gesucht, welche in einem oder mehreren Aspekten „familiär“ sind bzw. sich mit dem Thema „Familie“ beschäftigen. Die Familie ist ein Raum der Vertrautheit und der Nähe, der Verwandtschaft und der Ähnlichkeit, der Wiedererkennung des Eigenen im Anderen. In ihr werden die Werte der eigenen Kultur, der eigenen Art und die eigenen Umgangsformen gelebt. Doch Vertrautheit erzeugt auch Verachtung. In der Familie können kleine Gesten schnell zu großen Eskalationen führen, und auch das muss man kultivieren.
Das KuratorInnen-Team der Neuen Musik St.Ruprecht hat im besonderen Projekte zusammengefasst, welche die Familie auch in ihrer Besetzung widerspiegeln.

--

Supported by
BKA, Kultur 1. Bezirk, SKE austro mechana, LSG, MA7






Tickets: 10€/5€


Vergangene Termine