Neue Klassik · Film

Neue Musik im Spielfilm V


Unwirklicher Moment des Schocks: Das Glück eines frisch verliebten Paars zerbricht jäh, als der Mann stirbt; doch ebenso unvermittelt steht er von den Toten wieder auf. Der Gedanke ans Jenseits – der Mann erinnert sich zusehends an ein nie gekanntes Glücksgefühl – überschattet das Leben der beiden Atheisten. Sie wenden sich an ein befreundetes Ehepaar, beide lutherische Pastoren. Als der Mann schließlich stirbt und die Frau ihm folgen will, ergreift die spirituelle Krise auch die Geistlichen. Vielleicht der bewegendste, zugleich der bestürzendste Film von Alain Resnais, der bedingungslos die Idee und das Geheimnis des Absoluten erforscht – in der Liebe, bis in den Tod. Ein unterschätztes Werk, das im Formalen ebenso radikal ist wie thematisch. Zwischen den Szenen des dunklen CinemaScope-Kammerspiels finden sich «reine» Sequenzen der Musik von Hans Werner Henze, schwarze Bilder, hin und wieder durchtost von Partikeln, die an Schnee erinnern: Echoräume der Ewigkeit. (Christoph Huber)

Programm

Film «L'Amour à mort» (Regie: Alain Resnais, F 1984)

Musik: Hans Werner Henze


Vergangene Termine