Literatur · Theater

Neue Bücher von Gerald Lind & Cordula Simon


Reihe: Premiere
Gerald Lind liest aus "Lumbers Reise".
Cordula Simon liest aus "Wie man schlafen soll".

"Lumbers Reise" ist ein Abenteuerroman mit einem übernatürlichen Dreh. Oder ein post-romantisches Nachtbuch mit Sonnenseiten. Oder eine Totenreichphantasie mit Spaßfaktor. Hauptfigur ist Samuel Lumber, ein Amerikaner mit österreichischen Wurzeln, der auf der Fahrt von New York nach Boston in ein Zugunglück gerät und sich im düsteren Wald verirrt oder durch ein Raumloch fällt, oder ins Koma, oder tot ist?

Der Weltuntergang ist das Thema von Cordula Simons jüngstem Roman, erzählt in düsterer Komik und kühler Schönheit. In einer namenlosen Steppe blinken die Lichter von Lightraff, einer künstlichen Stadt, die rund um eine Raffinerie aus dem Boden geschossen ist und Arbeit in einer von Klimakatastrophen verwüsteten Welt verspricht. Hier treffen drei Bettgeher und Glücksucher des 21. Jahrhunderts aufeinander.

Gerald Lind, geboren 1978, lebt in Graz. Zuletzt: Zerstörung (2013), Lumbers Reise (Neofelis 2016).
Cordula Simon, geboren 1986 in Graz. Studierte deutsche und russische Philologie in Graz und Odessa. Zuletzt: Wie man schlafen soll (Residenz 2016).


Vergangene Termine

  • Mi., 28.09.2016

    19:00

    Eintrittspreise (wenn nicht anders angegeben): € 6,- Vollpreis bzw. € 4,- ermäßigt. Karten erhalten Sie ausschließlich an der Abendkassa. Kartenreservierungen sind unter www.literaturhaus-graz.at bei der jeweiligen Veranstaltung oder über das Kartentelefon +43 (0)676 6710166 (Band) möglich. Reservierte Karten sind spätestens bis 25 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkassa abzuholen.

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.