Vortrag · Literatur

Neue Bücher von Christian Mähr und Michael Stavarič


Christian Mähr liest aus "Carbon".
Michael Stavarič liest aus "Fremdes Licht".
Moderation: Elisabeth Loibner.

Privatdetektiv Klein muss zusehen, wie ein Klient sich beim Versuch, eine exotische Gartenpflanze umzusägen, selbst köpft und plötzlich Schachtelhalme und Riesenfarne zu Baumgröße heranwachsen. Das Carbonzeitalter, das vor 300 Millionen Jahren endete, kehrt zurück! Woher kommen die Gewächse und Rieseninsekten? Abschneiden ist unmöglich, die Pflanzen wehren sich mit Pheromonen, die auf die Psyche der Menschen einwirken.

Christian Mähr, geboren 1952 in Feldkirch, war Journalist (ORF, Ö1), ist seit 2010 freier Schriftsteller. Zuletzt: Carbon (Braumüller 2018).

Ist sie die letzte Überlebende eines Kometeneinschlages, in einer eisigen, unwirtlichen Welt? Erst langsam begreift Elaine, was passiert ist und erinnert sich: Ihr Großvater lebte einst bei den Inuit in Grönland und zeigte ihr, wie man in Eis und Schnee überlebt, zuletzt forschte sie als Genetikerin über die Rekonstruktion von Leben.

Michael Stavarič, geboren 1972 in Brno, lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Dozent in Wien. Zuletzt: Fremdes Licht (Luchterhand 2020).
__
Eintrittspreise (wenn nicht anders angegeben): € 6,- Vollpreis bzw. € 4,- ermäßigt. Karten erhalten Sie ausschließlich an der Abendkassa. Kartenreservierungen sind unter www.literaturhaus-graz.at bei der jeweiligen Veranstaltung möglich. Reservierte Karten sind spätestens bis 25 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkassa abzuholen.


Vergangene Termine