Jazz · Klassik

Neuberger Kulturtage



"Mut und Zuversicht" lautet das Motto der Neuberger Kulturtage 2021.

2021 erwartet das Publikum eine Mischung aus Klassischer Musik, Volksmusik und Jazz.

Beim großen Eröffnungskonzert im Neuberger Münster bürgen der künstlerischer Leiter STEFAN VLADAR und das ORCHESTER DER SLOWAKISCHEN PHILHARMONIE mit Anton Bruckners Sinfonie No. 7 für einen unvergesslichen Auftakt der Neuberger Kulturtage.

Danach bittet die Musikergruppe AUSTRIAN BRASS CONSORT mit „Der Tag eines Königs“ in das Dormitorium des Münsters Das Ensemble hat es sich zur Aufgabe gemacht, geistliche und weltliche Vokalliteratur mit Blechblasinstrumenten neu zu interpretieren.

Jazz-Freunde kommen 2021 bei dem Programm TASTEN, SAITEN, KLAPPEN wieder voll auf ihre Rechnung: Die drei renommierten Jazz Musiker ASJA VALCIC, KLAUS PAIER und GERALD PREINFALK bringen ihre eigenen Kompositionen in das Trio ein und entwickeln damit ihre kreativen Wege zwischen Jazz, zeitgenössischer, klassischer und Weltmusik.
Mit einer besonderen Rarität, Kammermusik mit Orgelbegleitung, wird das Neuberger Publikum mit ALLES ORGEL – ALLES RHEINBERGER im Münster überrascht.

Stimmungsvolle Gregorianische Choräle begleiten die SCHOLA RESUPINA und RUTH BRUCKNER durch die Klangräume des Kreuzgangs.

Der Abend VIVALDIS VIER JAHRESZEITEN IN NEUEN KLEIDERN bringt eine frische Adaption des Barock Klassikers in Original- und jazzigem Gewand. Ein Programm, das das Publikum begeistern wird.

Das Zusammentreffen der Musiker BENJAMIN SCHMID, JOHANNES ERKES, MATTHIAS BARTOLOMEY und DEJAN LAZIC im Dormitorium verspricht einen Kammermusik Abend vom Feinsten. Werke von Schubert, Mozart und Brahms gelangen zur Aufführung.

Dem Thema Kammermusik & Lesung mit Werken von Mozart,Beethoven und Bach widmen sich im Dormitorium die ehemaligen Dozenten der Neuberger Meisterkurse HEIDI LITSCHAUER am Violoncello, GUNTER TEUFFEL an der Viola, ANNETTE SCHÄFER am Klavier und MICHAEL STÜHRENBERG als Sprecher.

Ein Höhepunkt der aktuellen Meisterkurse stellt das Konzert der Dozenten am 22. Juli dar. ELENA MAXIMOVA tritt erneut auf die Bühne des Dormitoriums. Begleitet von der Pianistin ALEXANDRA GOLUBITSKAYA bietet sie am russischen Abend mit Liedern, Arien und Romanzen von Tchaikovsky, Mussorgsky und anderen russischen Künstlern einen EINBLICK IN DIE RUSSISCHE SEELE.

Kunstgenuss für alle Sinne verspricht es, wenn das ARTIS QUARTETT WIEN & STEFAN VLADAR gemeinsam musizieren.
Hier stehen das „Dissonanzenquartett“ von Mozart sowie Werke von Mozart und Brahms am Programm.

Den Ausklang der Neuberger Kulturtage erfolgt mit der traditionellen FESTMESSE IM NEUBERGER MÜNSTER und mit CONCERTISSIMO, dem Abschlusskonzert der TeilnehmerInnen der Steirischen Meisterklassen.


Dazugehörige Veranstaltungen