Show · Theater

Nestroy - Der Wiener Theaterpreis 2014


Die Kritiker-Jury hat für den NESTROY 2014 viel Neues aufgespürt: Neue Gesichter, neue Stücke, neue Tendenzen. Unter den insgesamt 36 Nominierten sind mehr als 20 Theaterleute - Schauspielerinnen, Schauspieler, Regisseure und Autoren - erstmals für den NESTROY-Preis nominiert.


  1. NESTROY-Preisverleihung mit Erfolgstrio „Wir Staatskünstler“
    Gala am 10. November 2014; Klaus Maria Brandauer erhält den NESTROY für das Lebenswerk



Die 15. Verleihung des Wiener Theaterpreises NESTROY, veranstaltet vom Wiener Bühnenverein, findet am Montag, den 10. November 2014 erneut in der Halle F der Wiener Stadthalle statt. Für das Konzept zeichnet das „Theater der Jugend“ unter der künstlerischen Leitung von Thomas Birkmeir verantwortlich, der für Moderation und künstlerisches Rahmenprogramm das Erfolgstrio der ORF-Satireshow „Wir Staatskünstler“ verpflichten konnte. Klaus Maria Brandauer erhält den NESTROY für das Lebenswerk. Drei weitere NESTROY-Preise sind bereits offiziell fixiert: Sie gehen an den schottischen Dramatiker David Greig für sein beklemmendes Drama „Die Ereignisse“ als „Bestes Stück“, an Hans Kudlich für sein beeindruckendes „Bühnenbild“ zu Büchners „Woyzeck“ sowie an Peter Gruber mit dem „Spezialpreis“ für vier Jahrzehnte volksnahe Nestroypflege bei den Nestroyspielen Schwechat.

In einer populären Spezialkategorie darf auch das Publikum mitentscheiden. Für den ORF III-Publikumspreis, unterstützt von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, stehen zwölf SchauspielerInnen zur Wahl: Maria Bill, Sandra Cervik, Michael Dangl, Maria Happel, Mavie Hörbiger, Michael Maertens, Erni Mangold, Nicholas Ofczarek, Peter Simonischek, Erwin Steinhauer, Julia Stemberger, Martin Wuttke. Die Abstimmung startet am 13. Oktober 2014 auf www.nestroypreis.at


Vergangene Termine