Theater

Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt - Das Dorf


Das Nesterval entführt auf ein immersives Theaterabenteuer in einen Wiener Heurigen.

Hier verstrickt das Performancekollektiv sein Publikum in eine dramatische Hochzeitsgeschichte und remixt feministische Literatur des 19. Jahrhunderts mit österreichischen Heimatfilmen und trostlosem Bergbauern-Realismus. Voller Spiellust können sich die Besucher*innen auf die Suche nach der Magie des Sehnsuchtsorts Heimat begeben und große Fragen nach Fremde, Gewalt, Liebe und Schuld ergründen.

Bauerstochter Anna-Liisa befindet sich gerade in den Vorbereitungen ihrer Hochzeit mit dem Knecht Johannes, als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Zwei ungebetene Gäste erscheinen im Ort und mit ihnen das Wissen um ein grauenvolles Verbrechen. Die Idylle zerfällt nach und nach, das generationenlange Schweigen bricht in Gewalt und Hass über die Bewohner*innen herein. Und was mit einer Hochzeit enden sollte, beginnt mit einem Leichenschmaus. Wie konnte es soweit kommen?

Die Teilnehmer*innen finden sich mitten in der Handlung wieder und werden in der Gruppe ihre eigene Wahrheit suchen. Wollen sie Teil der Gemeinschaft werden oder finden sie sich auf der Seite der Ausgestoßenen und Leibeigenen wieder? Fremdenhass und Selbstverachtung liegen in dem kleinen Dorf abseits der Welt eng beieinander.

Figuren und Handlungselemente basieren auf den Werken der humanistischen Autorin Marie von Ebner-Eschenbach (Krambambuli, 1885) und der finnischen Autorin und Frauenrechtlerin Minna Canth (1844-1897). Die literarischen Vorlagen aus dem 19. Jahrhundert treffen im Setting des Heimatfilms (Krambambuli-Verfilmung Ruf der Wälder, 1965 von Franz Antel) aufeinander. In ihrem neuen Abenteuer durchmischen Nesterval Geschlechterrollen sowie Rollenbilder und öffnen den Heimatbegriff für eine pluralistische Gesellschaft.

Das Ensemble von Nesterval besteht aus Performerinnen, Drag Artists, Amateur- und Profischauspielerinnen, die in unterschiedlichen Formationen die Geschichte der Familie Nestervalerzählen. In einer Mischung aus klassischen Spielmethoden und immersivem Theater kreieren Herr Finnland und sein Team performative Abenteuer, in denen die Teilnehmerinnen zu handlungsleitenden Mitspielerinnen des Stücks werden. Zu den Nesterval Produktionen zählen neben der letztjährigen brut Wien Koproduktion Nesterval’s Dirty Faust (2017–18) auch Nesterval’s Struwwelpeter (Karlsplatz.org, 2018), Nesterval. Der letzte Ball (imagetanz, 2016) oder Die Heimkehr der Eleonore Nesterval (steirischer herbst, 2015).


Vergangene Termine