Theater

Nennt mich nicht Ismael!


»Nennt mich nicht Ismael!« ist eine mitreißende und höchst amüsante Geschichte über Mobbing, Freundschaft und Zivilcourage sowie über die Macht der Sprache.

»Nennt mich Ismael.« Mit diesen berühmten Worten beginnt eines der Hauptwerke der Weltliteratur: Herman Melvilles »Moby Dick«.
Dieser Roman brachte die Eltern von Ismael Leseur auf die Idee, ihren Sohn eben so zu nennen. Ein gefundenes Fressen für seine Klassenkameraden – gerade aufgrund seines Namens wird Ismael gehänselt und heftig drangsaliert. Das absolut schlimmste Grauen jedoch hat einen anderen Namen: Barry Bagsley.

Mehr und mehr wird Ismael zum Außenseiter und wählt die Isolation. Bis der schwächliche, aber höchst intelligente James Scobie neu in Ismaels Klasse kommt.

Ein Junge, der es schafft, sich – allein mit Worten – Respekt zu verschaffen. Vor allem beim Mobber Barry.

Bald wird ein Debattierclub gegründet, in dem sich alle Außenseiter der Schule wiederfinden. Als es zu einem ersten Wettbewerb kommt, fällt Scobie wegen Krankheit aus. Wie ohne ihn bestehen? Jetzt ist die Sache an Ismael, sich und seine Freunde endlich aus den Fesseln der Verachtung und Unterdrückung zu befreien.

Soll er seinen Rivalen Barry vor der gesamten Schule bloßstellen? Oder ist das Prinzip »Auge um Auge, Zahn um Zahn« überholt – da man letztlich nur so handelt, wie diejenigen, unter denen man leidet? Eine Entscheidung, die Ismael nicht leicht fällt…

Michael Gerard Bauer war Lehrer, bevor er den Entschluss fasste, sich ausschließlich dem Schreiben zu widmen. Der Roman wurde mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt.

Besetzung:

Ismael Leseur Wolfgang Türks
James Scobie Korbinian Josef Müller
Orazio Zorzotto Markus Freistätter
Bill Kingsley Benedikt Paulun
Ignatius Prindabel Matthias Hacker
Kelly Faulkner Melanie Flicker
Barry Bagsley Jürgen Heigl
Danny Wallace Rafael Wieser
Dad Rainer Doppler
Mum Pilar Aguilera
Miss Tarango Pilar Aguilera
Mr. Barker Rainer Doppler
Marty Faulkner Ensemble
Regie Stefan Behrendt
Bühne Ann Heine
Kostüme Annabel Lange
Licht Johann Cizek
Dramaturgie Markus Felkel
Assistenz und Teilinspizienz Magdalena Gartner
Teilinspizienz Nina Baak
Hospitanz Annika Rotter


Vergangene Termine