Theater

Nemomyi. Legenden vom Werden


Alte indianische Lieder und Geschichten ihrer indigenen Vorfahren inspirierten die brasilianischen Darstellerin Adriana Salles dazu, das Toihaus Theater in einen geheimnisvollen Dschungel zu verwandeln: Gefährliche Leoparden, farbenprächtige Papageie, freche Kröten und Tropengewitter mit Blitz und Donner, der gottähnliche "Creator" ... erzählt wird nichts geringeres als die Schöpfungsgeschichte des Lebens, so wie sie sich die Indianer vorstellten.

Es spielt und singt: Adriana Salles; Regie: Andreas Simma; Musik: Hüseyin Evirgen; Bühnenbild und Kostüme: Irene Edenhofer-Welzl; Licht: Adrian Andiel. Eine Kooperation v. Toihaus Theater & “Tà Pánta Rheî". Mit Unterstützung von "Small Size, darstellende Kunst für die Allerkleinsten".

“Tà Pánta Rheî”: Die junge Compagnie aus Frankreich kreiert sowohl Stücke für Kinder als auch für Erwachsene. Ziel ist die Erarbeitung einer universellen Theatersprache in Verbindung von Tanz, Musik und Schauspiel.

Der Österreicher Andreas Simma ist Schauspieler, Clown, Regisseur und Lehrer. Er arbeitet seit 8 Jahren beim Théâtre du Soleil unter Ariane Mnouchkine. Geprägt durch ihre präzise Arbeit, die Genauigkeit der Bilder mit einer starken politischen Aussage, geht es ihm um Schönheit, um genaue Interaktion von Bewegung, Musik und Sprache, um Geschichten mit starken Bildern voller Emotionen.

Die brasilianische Darstellerin Adriana Salles ist seit 13 Jahren Schauspielerin mit reicher Erfahrung in diversen künstlerischen Fächern. Sie arbeitete für das Théâtre du Soleil 2007 und 2009, wo sie Andreas Simma kennenlernte. Zusammen gründeten sie "Tà Pánta Rheî" zu gründen.


Vergangene Termine