Vortrag

Nelson Annunciato - Speisekarte fürs Gehirn. Wie die Ernährung unsere Hirnfunktionen beeinflusst


„Wenn Du keine Zeit findest, Dich um Deine Gesundheit zu kümmern, wirst Du irgendwann Zeit finden müssen, Dich um Deine Krankheit zu kümmern.“
(Prof. Dr. Lair Ribeiro)

In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über die Entstehung von Erkrankungen, die oft in direktem Zusammenhang mit unserem Ernährungsverhalten stehen. Wissenschaftliche Forschungen zeigen, dass insbesondere aufgrund der Genmanipulation von Nahrungsmitteln die Überempfindlichkeit gegen bestimmte Substanzen (Laktose, Gluten, Kasein etc.) zunimmt. Diese können zu entzündlichen Reaktionen im Körper führen, die sich auf das Nervensystem auswirken.

In jedem Organ sind die Interaktionen zwischen den Zellen bedeutend, jedoch nirgendwo so lebenswichtig wie im Nervensystem. Damit diese Interaktionen optimal verlaufen können, benötigen wir chemische Substanzen (Neurotransmitter und Neuromodulatoren). Die Herstellung dieser Substanzen hängt unmittelbar mit der Einnahme, Absorption und Verarbeitung verschiedener Nahrungsmittel zusammen. Sowohl die Menge, als auch die Qualität unserer Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle! Wenn unser Darm jedoch diese Nahrungsmittel nicht richtig verarbeitet, wirkt sich dies letztendlich negativ auf die Interaktionen unserer Nervenzellen aus.

Inhalt
- Zusammenhang von Ernährung mit Erkrankungen wie Diabetes, Arthrosen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion, Krebserkrankungen, Depressionen, Parkinson, Demenz, MS, ADHS etc.
- Haben unsere Nahrungsmittel noch ausreichend Nährstoffe für uns?
- Gesund altern – und wie können wir unser Gehirn gesund ernähren?

Referent Prof. Dr. Nelson Annunciato, Sao Paulo/Brasilien
Lehrstuhl als Professor und Leiter der Abteilung für Entwicklungsstörungen an der Universität Mackenzie in Sao Paulo, Brasilien. Forschungen an der Deutschen Akademie für Entwicklungsrehabilitation in München. Seminar- und Vortragstätigkeiten in Südamerika und Europa


Vergangene Termine