Jazz

Nels Cline & Julian Lage


Julian Lage ist wohl einer der kommenden Stars der internationalen Jazzszene. Er galt als Wunderkind und begann mit 6 Jahren öffentlich aufzutreten. Im zarten Alter von 8 Jahren spielte er mit Carlos Santana, mit 13 trat er bei der Verleihung der Grammy Awards auf. Später spielte der heute 28-jährige Musiker mit Meistern wie Gary Burton, Bela Fleck und Kenny Werner. Sein offen angelegtes akustisches Gitarrenspiel orientiert sich am ehesten an Vorbildern wie Ralph Towner oder Jim Hall.

Überhaupt dürfte Jim Hall der ästhetische Anknüpfungspunkt dieses hochkarätigen Duos sein, sowohl Cline als auch Julian Lage bezeichnen ihn und seine Musik als wesentlichen Einfluss. Nels Cline ist jedoch stilistisch kaum zuzuordnen. Einem breiten Publikum wurde er bekannt, weil ihn Jeff Tweedy als Leadgitarristen in seine Band „Wilco“ geholt hat. Früher spielte er mit Musikern wie Charlie Haden, Leo Smith, Julius Hemphill, Thurston Moore, Mike Watt und Vinnie Golia. Regelmässig wird Nels Cline in die Riege der weltweit 100 bedeutendsten Gitarristen gewählt. Im Vorjahr spielte er in Wels übrigens mit seiner eigenen Band „The Nels Cline Singers“ samt Gast Cyro Baptista.


Vergangene Termine