Führung

Natürliche Schätze des slowenischen Istriens (Kulturfahrt)


Vom Salzgarten über die Fischfarm bis in die Dorfidylle und den Olivenhain

Klein, aber fein! So könnte man den slowenischen Teil Istriens in seiner einmaligen Mischung aus kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten mit den Schönheiten und Schätzen der Natur bezeichnen. Ein vielfältiges Kulturerbe aus der Römerzeit sowie der mittelalterlichen und venezianischen Epoche und ein nicht weniger reiches Naturerbe, gepaart mit mediterranem Flair, faszinieren Besucher sowohl an der bekannten Küste als auch im weniger bekannten Hinterland. Der Tag ist einzigartigen Naturschätzen wie kulturhistorischen Kleinoden gewidmet. Dem Salzgeschmack im Landschaftspark der Salinen von Sečovlje in der Bucht von Piran, wo sich das Geheimnis der traditionellen Salzgewinnung lüftet, folgt vor der Kulisse dieser Salzgärten der Geschmack von Fisch auf der wohl einzigartigen Fischfarm Fonda. Nur auf den ersten Blick mag das weithin völlig unbekannte istrische Dorf Krkavce fern der Küste im Hinterland unspektakulär wirken. Die Auseinandersetzung damit im Rahmen einer sicherlich sehr authentischen Führung durch den Messner des Dorfes und des Besuchs der ältesten und zugleich modernsten Olivenölproduktion des Landes wird für neue Aha-Erlebnisse sorgen.

Termin: Samstag, 2. September 2017
6.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

Leistungen:
Busfahrt, Eintritte und Führungen in Salinen, Bootsfahrt und Verkostungen Fischfarm Fonda, Führung und Verkostung Olivenölbauer und Käserei, Mittagessen, Dorfführung, Tourguidesystem, Reisebegleitung.
Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.).

Fachliche Reiseführung: Christian Zeichen, Slowenienliebhaber und -kenner

Anmeldung per E-Mail unter [email protected] oder über die Webseite www.tlsreisekultur.at


Vergangene Termine