Kunstausstellung

Nadja Gusenbauer - Verschwunden 1999



Die Katastrophe von Tschernobyl - eine Fotoausstellung zum 35. Jahrestag. Nadja Gusenbauer auf Spurensuche. 35 Jahre nach dem Supergau.

Pripyat. Gründungsjahr 1970. 50 Jahre danach.
“Das Kernkraftwerk Tschernobyl wird der Beginn eines neuen Industrie- und Wirtschaftskomplexes sein, in dessen Zentrum wird Pripyat liegen. Eine Stadt, in der bereits ein Höchstmaß an Komfort für die Werksarbeiter geschaffen wurde“, verkündete die Propaganda damals.

"Es gibt Kindergärten, Musikschulen, Sportanlagen, medizinische Einrichtungen. Das Industriegebiet sowie das Wohn- und Erholungsgebiet sind durch zuverlässige und bequeme Transportmittel miteinander verbunden.“

Am 4. Februar wurde die Stadt offiziell gegründet. Nur einen Monat später begann der Bau des ersten Atomkraftwerks der damaligen Ukrainischen Sowjetrepublik: Tschernobyl. Die Stadt sollte aber mehr sein als einfach nur eine Arbeiterstadt.

"Wnimanie, Wnimanie" - "Achtung, Achtung" - diese Durchsage beendete am 27. April 1986 schlagartig das Leben in Pripyat: Es war die Aufforderung zur Evakuierung. Innerhalb weniger Stunden mussten die knapp 50.000 Bewohner ihre Stadt verlassen. Der Reaktorunfall im Kraftwerk Tschernobyl lag da bereits 36 Stunden zurück.


Aktuelle Termine

  • Di., 16.03.2021

    19:00

    • Eröffnung
  • Mi., 17.03.2021 - Di., 25.05.2021